Skip to end of metadata
Go to start of metadata


1. Kurzbeschreibung des Projektes

Das Firmenkonsortium NFA Beteiligungsgesellschaft GmbH & Co KG unter Leitung von Nils Hentschel und Florian Reichel beabsichtigt, ein ehemaliges Offshore Construction Vessel (ex "Forland Inspector") in ein Expeditionsschiff für Wissenschaft und Tourismus (Scientific Cruise Liner) umzubauen. Ziel ist es, Wissenschaftlern (bis 10-15 Plätze) kostenfrei ein Forschungsschiff zur Durchführung wissenschaftlicher Missionen zur Verfügung zustellen, welches sich durch die Beteiligung von Touristen (~62 Plätze) finanziert. AWI, GEOMAR und Senckenberg wurden angesprochen, ob sie als Kooperationspartner (a) wissenschaftlich relevante Lokationen für ein wiederholtes Anlaufen benennen und so zur Erstellung einer Fahrtroute beitragen sowie (b) für die Umrüstung des Schiffes relevante wissenschaftlich-technische Anforderungen auflisten wollen. Die Bereederung soll eine in der Forschungsschifffahrt erfahrene Reederei (voraussichtlich Briese) übernehmen. Das Kooperationskonzept soll u.a. über Matching Workshops und eine Schiffsbesichtigung schrittweise vorangebracht werden.  

Das Projekt wurde zuerst am 30.10.2018 im Wissenschaftlichen Rat vorgestellt (s. TOP4 des Protokolls im AWI-Intranet unter https://intranet.awi.de/gremien/protokolleberichte/wissenschaftlicher-rat/wr-2018-10-30.html)

WR-Präsentation WR30102018_TOP4_ScientificCruiseLiner.pdf

Als Basis einer schrittweisen Annäherung der potentiellen Projektpartner wurde zunächst eine Absichtserklärung unterschrieben: Absichtserklärung NFA-AWI_signed.pdf

2. Matching-Workshops zur Überprüfung der Passfähigkeit wissenschaftlicher und touristischer Anforderungen

2.1 Der erste Matching Workshop fand am 22. Februar 2019 in Hamburg statt. Die wesentlichen Inhalte sind hier hinterlegt (nur für den AWI-internen Gebrauch!): 

2.2 Ein zweiter Matching-Workshop am 13.5.2019 zur Diskussion der aus dem ersten Workshop abgeleiteten Zielgebiete / Fahrtroute / wiss.-techn. Modifikationen (Einladung):

  • Update bzgl. Schiffsentwurf, Präsentation eines 3-D Modells sowie der technischen Spezifikationen
  • Erster Entwurf einer Reise-Route unter berücksichtigung der im ersten Workshop vorgestellten POI’s
  • Diskussion/ Input zu den Entwurfsständen
  • Ggf Sammlung von Hauptanforderungen der Forschungstätigkeit zur späteren Erstellung eines Head of Terms
  • Protokoll des zweiten Workshops

Matching-Ergebnisse:

  • Aus den wiss. Anforderungen und der Schiffsbesichtigung in Gibraltar durch Reederei Briese (s.u.) wurde ein Bericht verfasst, welcher die sich aus den wissenschaftlichen Anforderungen ergebenden Umbauerfordernisse auflistet sowie die Eignung des Schiffes für unsere wissenschaftlichen Zwecke bewertet: Bericht Technische Ausstattung
  • Erste Animation des geplanten Umbaus als low resolution-Version (165 MB - laden dauert etwas)
  • Zweite Animation des modifizierten Schiffsentwurfs als low resolution-Version:

    2019-07Entdecker-3DModell.mp4


2.3 Am 17.9.2019 fand ein Workshop zur Erstellung einer detaillierten "Beispielreise" mit Kollegen der Ökophysiologie im AWI statt.

  • Ausgangspunkt war hierzu eine Heincke-Expedition HE-408 (2013) nach Spitzbergen. Der Workshop machte die Anforderungen der Wissenschaft sehr anschaulich. Im Ergebnis wurde festgehalten, dass, insbesondere in der Region um Spitzbergen, wissenschaftliche Stations- und Forschungsarbeiten sehr gut kompatibel sind mit touristischen Anforderungen. NFA will hieraus einen exemplarischen Reiseabsschnitt inkl. touristischer Elemente entwickeln. 
  • Beide Seiten verständigten sich darauf, über diese kombinierten Reiseszenarien -nicht aber die wissenschaftlichen Lokationen, Metadaten und Ergebnisse - Vertraulichkeit zu vereinbaren.
  • Diese Beispielreise sind essenziell zur Komplettierung des gesamten Geschäftsmodells und damit für die Investoren-Ansprache. Die erste Absichtserklärung des AWI (s.o.) soll verlängert werden mit einem Zusatz über diese Vertraulichkeit (Entwurf). Exklusivität kann NFA seitens der Forschungsinstitutionen hingegen nicht zugesichert werden.

2.4 Am 25.9.2019 stellte NFA den Stand des Projektes im AWI vor (ursprünglich war eine Präsentation vor dem Direktorium geplant, was aus Termingründen jedoch nicht realisiert werden konnte): Präsentation

  • Teilnehmer NFA: N.Hentschel, F. Reichel u. S. Krüger (s. NFA-Team am Anfang der Präsentation), Teilnehmer AWI: U. Nixdorf, S. Kasten, M. Janout (für T. Kanzow), M. Klages, E. Precht, A. Herber u. E. Sauter
  • Diskutiert wurden u.a. die Notwendigkeit der exklusiven Bindung des Projektes an AWI, GEOMAR und Senckenberg. NFA erläuterte die Sicht der Investoren auf die Solidität des Business-Konzeptes, welches sehr stark auf der Einbindung und dem Commitment konkreter wissenschaftlicher Institutionen basiert. AWI wies im Gegenzug darauf hin, dass die Zusicherung von quantitative Ressourcen für die Durchführung von Reisen nicht pauschal gegeben werden kann. Stattdessen ist die Entwicklung der individuellen Reiseszenarien mit allen involvierten wissenschaftlichen Gruppen am AWI notwendig. Auch sind ist es für wiss. Institutionen niederschwelliger möglich, sich in ein bestehendes Angebot einzubuchen.
  • M. Klages wies im Debriefing darauf hin, dass sich im Laufe der kommenden Jahre die europäischen Kapazitäten für Forschungseisbrecher und Eisrandschiffe deutlich reduzieren werden. Vor diesem Hintergrund wäre es sinnvoll, wenn sich das AWI an einer derartigen Kooperation beteiligt.


3. Schiffsbesichtigung

Anfang März wurde das Schiff durch GEOMAR- und Briese-Vertreter in Gibraltar besichtigt, um seine Eignung als Forschungsschiff zu verifizieren und Modifikationsanforderungen genauer formulieren zu können (s. Protokoll des zweiten Workshops und Bericht zur technischen Ausstattung). Aus terminlichen Gründen war AWI bislang nicht hieran beteiligt. Die Berichte aus dem GEOMAR sind jedoch positiv, eine Eignung des Schiffes zur Modifikation in ein Forschungsschiff wird derzeit positiv eingeschätzt.



Bereichsmitarbeiter

{"mode":"list","scope":"descendants","limit":"5","showLastTime":"true","order":"update","contextEntityId":307008950}


Write a comment…